Connexion

Internetbrowser

  

Nicht alle verfügbaren Internetbrowser ermöglichen es, sich in die Privatbereiche des Réseau Santé Wallon einzuloggen. Zum Einloggen erfolgt die gesicherte Identifizierung nämlich durch das Lesen des eID (elektronischer Personalausweis) und die Eingabe des Pin-Code, wobei diese Methode nicht mit allen Browsern anwendbar ist oder die Installation eines bestimmten Moduls erfordert.

 

Bei der Beantragung des Zugangs zum Privatbereich erhalten Sie je nach dem erkannten Browser eine Meldung über dessen Kompatibilität und die Notwendigkeit, ein zusätzliches Modul zu installieren. Hier die präzisen Angaben zu den einzelnen Internetbrowsern.

  

Internet Explorer

  

Internet Explorer ermöglicht die Benutzung eines gesicherten Zugangs über SSL. Wenn Sie dennoch beim Einloggen eine Fehlermeldung erhalten:

  

- prüfen Sie, ob Java Runtime ausgeführt werden darf (wenn Ihre Sicherheitsparameter sehr hoch sind, müssen Sie eine Meldung erhalten, in der um Ihr Einverständnis mit der Ausführung gebeten wird, oben oder unten auf dem Fenster)

  

- leeren Sie den SSL-Cache des Browsers (dieser hält vielleicht vorherige Daten zurück, die für den Zugang zum RSW nicht gültig sind); klicken Sie hierzu auf "Tools (oder das Rad)" > Internet-Optionen > Reiter Inhalt > SSL-Cache löschen. Schließen Sie alle geöffneten Internetfenster in Explorer und versuchen Sie erneut, sich in den Privatbereich einzuloggen.

  

Firefox

  

Wenn Sie Firefox benutzen, benötigen Sie ein zusätzliches Modul, um eID anzuwenden.

 

Zum Installieren klicken Sie auf das Menü Firefox > Zusätzliche Module > Add-Ons.

 

Zwei Optionen: entweder ist das Modul eID Belgien (oder eID Belgium), das durch FEDICT entwickelt wurde, bereits identifiziert, muss aber aktiviert werden, oder es befindet sich nicht auf der Liste, und Sie können es suchen und hinzufügen. Nach der Installation starten Sie Firefox erneut, bevor Sie versuchen, sich in Ihren Privatbereich einzuloggen.

 

Hinweis für Ärzte: wenn Firefox anwendbar ist, um Zugang zu Ihrem Privatbereich und den verschiedenen Funktionen zu erhalten, funktioniert die Anwendung zur Einschreibung von Patienten nicht mit diesem Browser.

 

Chrome

 

Der Browser Chrome kann ebenfalls benutzt werden, sofern man im Startparameter des Browsers eine Änderung vornimmt.

 

Bei Chrome muss das Verknüpfungssymbol für Chrome geändert werden. Suchen Sie das Verknüpfungssymbol auf dem Desktop, klicken Sie rechts und wählen Sie "Eigenschaften". In diesem Fenster gibt es eine Zieladresse, die geändert werden muss, indem Sie «  --use-system-ssl » hinzufügen; dies ergibt: xxxxx\Google\Chrome\Application\chrome.exe --use-system-ssl. Beachten Sie, dass vor den beiden ersten Strichen ein Leerzeichen sein muss.

 
 




Hinweis für Ärzte: wenn Chrome anwendbar ist, um Zugang zu Ihrem Privatbereich und den verschiedenen Funktionen zu erhalten, funktioniert die Anwendung zur Einschreibung von Patienten nicht mit diesem Browser.

 

Safari und Opera
 

Diese beiden Browser sind derzeit nicht mit eID kompatibel. Daher erlauben wir nicht den Zugang zu den Privatbereichen durch deren Anwendung.

 

Für zusätzliche Hilfe bei der Benutzung Ihres eID mit den verschiedenen Browsern können Sie die Seite FAQ von eID Belgium (FEDICT) einsehen.